Skip to content.
ÖH-Wahlen 2015
Österreichische HochschülerInnenschaft
EU-Wahl 2014
Wahlen zum EU-Parlament
Nationalratswahlen 2013
Wahlen zum
österreichischen Nationalrat
ÖH-Wahlen 2013
Österreichische HochschülerInnenschaft
Landtagswahlen 2013
in Salzburg
Jubiläumsausgabe 2012
10 Jahre wahlkabine.at!
Landtagswahlen 2013
in Kärnten
Landtagswahlen 2013
in Niederösterreich
ÖH-Wahlen 2011
Österreichische HochschülerInnenschaft
Landtagswahlen 2010
in der Steiermark
Landtagswahlen 2010
im Burgenland
Archiv
Alle Wahlen seit 2002
Home » Glossar » Grundrechte - Wahlberechtigung Landtagswahlen in Wien 2015

Grundrechte - Wahlberechtigung Landtagswahlen in Wien 2015


Ein Viertel der Wienerinnen und der Wiener im wahlberechtigten Alter darf bei den Gemeinderatswahlen nicht wählen, da ihnen der österreichische Pass fehlt. Das aktive Wahlrecht für Gemeinderat und die Bezirksvertretung haben nur österreichische Staatsbürgerinnen und Staatsbürger, die bis zum 11. Oktober 1999 geboren wurden und ihren Hauptwohnsitz am Stichtag der Wahl, dem 4. August 2015, in Wien haben. Lediglich zur Bezirksvertretungswahl sind nicht-österreichische EU-Bürgerinnen und EU-Bürger zugelassen, für den Landtag sind diese nicht wahlberechtigt. Als gesetzgebendes Organ darf dieser nach der Bundesverfassung nur von österreichischen Staatsbürgerinnen und Staatsbürgern gewählt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter:

http://www.wien.gv.at/politik/wahlen/grbv/2015/werdarf.html