Parlamentarismus - Mehrheitsfördernde Elemente im Wiener Wahlrecht

Das Wahlrecht bei Gemeinderats- und Landtagswahlen in Wien beinhaltet mehrheitsfördernde Elemente. Diese führen unter anderem dazu, dass die stimmenstärkste Partei eine absolute Mandatsmehrheit erringen kann ohne das sie 50% der Stimmen erhalten muss. Kritikerinnen und Kritiker sehen dieses Wahlrecht als unfair an, weil kleine Parteien benachteiligt werden. Sie wollen es reformieren, sodass die Anzahl der Mandate dem Stimmenanteil möglichst genau entspricht.

 

Weitere Informationen unter:

http://kurier.at/themen/Wahlrechtsreform